Drucken

Produktmatrix Details


Produktmatrix. Stand: 12.08.2014

Die hier beschriebenen Funktionen sind in aller Regel fix und fertig vordefiniert und per Klick oder Aktivierung mittels setzen eines Hakens in der Konfiguration funktionsbereit. Es ist keine weitere Programmierung nötig!

Jederzeitige Änderungen ohne weitere Ankündigung sind vorbehalten.

Siehe auch: [ Produktmatrix Übersicht ] [ Produktmatrix Professional ] [ Produktmatrix Switch ]

Prinzip des Systems:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Alle Funktionen sind fertig vordefiniertX
Der PC ist zweiter SpielpartnerX
Eigenschaften der Anlage werden einmalig an einer Stelle erfasstX
Eigenschaften der Bahnhöfe, Blockstrecken, Abstellgleise, etcX
Eigenschaften der Loks und Züge werden einmalig angegebenX
Erzeugung von Fahrstraßen dynamisch bei BedarfXX
Keine Definition von Blockabschnitten oder -strecken erforderlichX
Keine Definition von Fahrstraßen erforderlichX
Keine festen Abläufe erforderlichX
Keine Programmierung erforderlichX
Keine Schrittketten, Fahrpläne, MakroprogrammierungX
Keine Zugidentifikation nötigX
Mehrere Autorouter finden selbsttätig freie GleisabschnitteX
Nur ein Rückmelder pro Gleisabschnitt erforderlichXX
Nur Standard Digitalbausteine nötigXX
Vollständig mischbarer Hand- und AutomatikbetriebX


Gleisbild:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Anzeige besetzter GleisabschnitteXX
Anzeige reservierter GleiseXX
Automatische Hilfefunktion zur Anzeige der Züge, Bahnhöfe und ZuglenkungX
Überwachung von Weichen mit EndlagenkontaktenX
Bahnübergangssymbole mit automatischer SteuerungX
Bedienung per MausXX
Benutzerfreundliche, visuelle Erstellung und Änderung von GleisbildernXX
Betrieb ohne Tastatur möglich (Nur mit Maus)XX
Betrieblich bedingte temporäre Weichen- und SignalsperrenXX
Blockstrecken mit nur einem Rückmeldekontakt pro AbschnittXX
Druckfunktionen für Gleisbilder, Schaltpläne mit verschiedenen OptionenX
Einstellbare Zeitgeber schalten beliebige AdressenX
Erkennen von stehen gebliebenen ZügenX
Erkennen von ZugtrennungenX
Externe Bedienung durch konventionellen Stelltisch (Fernsteuerung)XX
Externer Stelltisch mit einer Taste pro Signal/Weiche möglichXX
Fahrt optional bis zu einem StopmelderX
FlankenschutzX
Frei definierbare Signalsymbole mit vielen vordefinierten PictogrammenXX
GleisbesetztsperrenXX
Gleisbilder umschalten per definierbaren HotkeysX
Gleisbildgröße 98x98 Symbole pro GleisbildXX
Gleisbildverbindungen mit Verbindungssymbol zu anderen PCs im NetzwerkX
Gleissymbole mit verschiedenen AusrichtungenXX
Koppeln zusammengehörender Weichen an einen DecoderX
Kurzschlussfreie Kehrschleifenfunktion per SoftwareX
Links-Rechts Weichensymbol Vertauschung einstellbarX
Merktext für DefekteX
Ortsgestellte, unschaltbare Handweichen und SignaleX
Reservierte Gleisabschnitte sind gegen Veränderungen gesichertXX
Richtungspfeile bei GleiselementenXX
Schutz vor Aufschneiden von WeichenX
Sperren besetzter FahrstraßenXX
Steuerung von MotorantriebenX
Verschiedene Symbolgrößen und FarbenXX
Vertauschen von Decoderausgängen am PCXX
Virtuelle Achszähler ermöglichen dauerhafte Belegtanzeige mit MomentkontaktenX
Weichen-, Signal, Zug- und Gleissperren für DefekteX
Weichenhilfstaste macht gesperrte Weichen stellbarX
Weiterverwendung von "Vielfachkontaktanlagen"X
Zuganzeiger, Drei-Weg-Weichen?, DKW und BrückensymboleXX
Zugstop bei Fahrt in falsches Gleis durch WeichenfehlerX


Konfiguration:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Alle relevanten Änderungen werden im laufenden Betrieb gemachtX
Einheitlicher, übersichtlicher Dialog zur Änderung fast aller GleisbildeinstellungenX
Ersatz vieler Einstellmöglichkeiten durch selbsttätig abreitende, intelligente FunktionenX
Schnelle Digitalkonfiguration in ListenformX


Logbuch:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Automatische Verschiebung zwischen Vordergrund und HintergrundXX
Logbuchfenster für besondere EreignisseXX
Schalter zum Löschen abgearbeiteter LogbucheinträgeXX
Suchfunktion und Anzeige der letzten FehlerXX
Viele Hinweise zu BetriebssituationenX


Simulation:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Fahrsimulation zur Prüfung aller Zugbewegungen ohne AnlageX
Kann alle Züge im Gleisbild startenX
Merkt sich Positionen der Züge vor dem StartX
Simulation einzelner RückmelderX


Loks und Züge:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
'Lokführer' (Fahrweise) für Beschleunigen/Bremsen/BremsvermögenX
Alle Lokomotiven bremsen weich und fahren langsam anX
Angabe von Wartungsintervallen möglichX
Betrieb ohne stromschaltende GleisabschnitteX
Bremspunkte sind individuell einstellbarX
Bremswege (bei Bremsverzögerung im Lokdecoder) selbsttätig messenX
Dokumentationsseite für Decodertyp, -hersteller und KommentarX
Erfassen aller Lok- und DecodereigenschaftenX
Erfassung der Laufleistung in echten MeternX
Fahren mit modellgerechten 'km/h'X
Höchstgeschwindigkeit für Lok und Zug getrennt einstellbarX
Individuell einstellbare BeschleunigungX
Individuell einstellbare VerzögerungX
Logbuch und Arbeitsliste für WartungenX
Loks und Züge getrennt für LokwechselX
Lokwechsel durch Angabe anderer LoknamenX
Mehrfachtraktion bis zu 5 Loks per SoftwareX
Optionales einmessen während des BetriebesX
Selbsttätiges einmessen der Loks mit MessstreckeX
Software Mehrfachtraktion auch bei unterschiedlichen Fahrstufen der LoksX
Superschnell und präzise mit RF-SensorX
Superschnelles Einmessen von Loks mit RF-Sensor. Wird mitgeliefert.X
Verminderte Rückwärtsgeschwindigkeit bei Dampfloks einstellbarX
Züge halten zentimetergenau durch Zeit-Weg BerechnungX
Zugbezogene Geschwindigkeiten und FahrtrichtungswechselX
Zugsperren bei verschiedenen DefektenX


Lokfunktionen:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
EntkupplerfunktionenX
Pro Bahnhof individuelle Einstellungen für Aus- und Einschaltung automatischer LokfunktionenX
Selbsttätige Behandlung von Lokfunktionen in SchattenbahnhöfenX


Zugverfolgung:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Anzeige der Zugnamen in ZuganzeigernX
Betrieblich bedingte temporäre GleissperrenX
Ergänzung durch Zugidentifikationssysteme (RailCom) möglichX
Erkennung unbekannter Handfahrten per HandreglerX
Keine Zugnummern, sondern 'sprechende' NamenX
Verfolgung des gemischten Hand- und AutomatikbetriebsX
Verfolgung von Zügen über normale Belegtmeldung oder RückmeldekontakteX


Bahnhöfe:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Abfahrtverzögerung in Sekunden einstellbar (Lokführer wartet auf Zp9 Signal)X
Angabe der Bahnsteiglänge und der Lage in cmX
Aufenthaltsdauer pro Zuggattung und Richtung einstellbarX
Automatische BahnhofsansagenX
Bahnhofsdurchfahrten ohne HaltX
Echten Durchrutschweg stellenX
Einfache Zuordnung aller Gleise zu BahnhöfenX
Flankenfahrten selbsttätig erkennen und Fahrt verzögernX
Güterzüge halten erst am AusfahrtsignalX
Güterzüge können Bahnhof vollständig durchfahren oder an Einfahrt wartenX
Haltevorgänge auch per ZufallX
Mehrere Züge in einem GleisX
Nutzungsoptimierung für Wendezüge und Haltedauer, wenn mehrere Züge in einem GleisX
Optional selbsttätige BahnsteigbeleuchtungX
Optionale Festlegung der Gleisnutzung durch ZuggattungenX
Selbsttätige Abfahrtpriorisierung für Schnell-, Personen- oder GüterzügeX
Selbsttätige Wahl des kürzesten GleisesX
Vorzugsgleise (Hausbahnsteig) pro Zuggattung und Richtung einstellbarX
Wendezüge pro Zuggattung und Richtung einstellbarX
Zughalt in BahnsteigmitteX


Weg- und Bremsfunktionen:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Erfordert nur einen Belegtmelder pro GleisabschnittX
Frei definierbare virtuelle Punkte für Bremsbeginn und HaltpunktX
Individuell für Bahnhöfe, Zuggattungen oder ZügeX
Loks bremsen virtuell nach Zentimetern statt nach KontaktenX
Manuelle Rangierbewegungen von Zügen durch Angabe in ZentimeterX
Verschiedene Bremsverfahren; auch mit optionalem Stoppmelder X
Virtuelles Auslösen von LokfunktionenX
Vorbildgerechte Signalgeschwindigkeiten in km/h statt FahrstufenX


Zugsteuerung:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
"Wo bin ich ?" Funktion zur Identifizierung von LoksX
Abfahrtverzögerung in Sekunden für jeden Zuganzeiger einstellbar (Lokführer wartet auf Zp9 Signal) X
Arbeitet ohne stromlose AbschnitteX
Automatischer Betriebsstart mit einer TasteX
Bahnübergänge mehrgleisig mit intelligenter Steuerung nur durch Symbolangabe und DigitaladresseX
Bahnübergänge mit Kopplung über Netzwerke zu anderen PCsX
Bahnübergänge mit Kopplung zu [email protected]X
Berechnung der Zuglängen bei Verwendung von Momentkontakten (Verhindert Auffahren)X
Bremsen und Beschleunigen unabhängig von MeldekontaktenX
Bremsmethode an Stopkontakten individuell einstellbarX
Einstellbare Zugprioritäten in BahnhöfenX
Emulation der Halteverfahren anderer SoftwaresystemeX
Erkennung und Behandlung 'extralanger' ZügeX
Fahren auf Sicht (PC greift nicht ein) für jeden Zug jederzeit zuschaltbarX
Fahrt bis zu einem Stopkontakt optional und individuell einstellbarX
Gemischter Betrieb (PC ist zweiter Spielpartner)X
In langen Blockabschnitten Züge ohne Reservierung fahrenX
Individuelle Angabe des Bremsweges in cmX
Keine virtuellen Kontakte erforderlichXX
Langsamfahrstrecken an allen Gleis- oder Blockabschnitten möglichX
Loks fahren in 'km/h' statt in FahrstufenX
MassensimulationX
Minimale Zugfolge einstellbarX
Nahezu zentimetergenaues Halten aller Züge durch exaktes Berechnen der BremswegeX
Nur ein Kontakt (Belegtmelder) pro Gleisabschnitt erforderlichX
Optional "Weiterfahrt bis Signal"X
Optionales Abschalten beliebiger Gleisabschnitte (stromlos) per ZusatzrelaisX
Rückfahrt in 'Heimatgleis'X
Reinigungszüge befahren selbsttätig alle Strecken nach ZeitstempelX
Reservierung von mehreren AbschnittenX
Sanftes Beschleunigen Bremsen aller bekannten LokdecodertypenX
Selbsttätige Blocksteuerung ohne Konfiguration von BlockstellenX
Selbsttätige Erstellung von Fahrstraßen im laufenden BetriebX
Selbsttätiges Abstellen von gestörten ZügenX
Selbsttätiges zurückdrücken von zu weit gefahrenen ZügenX
Sperren von Gleisabschnitten durch HotkeyX
Sperren von Zügen aus Betriebs- und WartungsgründenX
Sperren von Zugbewegungen durch HotkeyX
Strecken- und Signalgeschwindigkeiten in km/h statt FahrstufenX
Verschiedene Typen von Lokdecodern zeigen gleiche FahreigenschaftenX
Virtuelle Bestimmung von Bremsanfang und -endeX
Vollautomatische Steuerung beliebig vieler ZügeX
Weichen werden selbsttätig (zeitverzögert) in Grundstellung gebrachtX
Weiterfahrt bis Zuglänge in Gleisabschnitt passt pro Zug einstellbarX
Züge bremsen an Signalen oder stellen Streckengeschwindigkeit einX


Zuglenkung:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Angabe der erlaubten FahrtrichtungenX
Aufenthaltsdauer in Bahnhofsgleisen ignorierenX
Austausch von Zuggattungen an beliebigen GleispositionenX
Auswahl von bevorzugten Gleisen per Zuggattung, Richtung und BahnhofX
Bis zu 10 Zuggattungen pro Zug einstellbarX
Bis zu 2 Zuggattungen pro Zug einstellbar
Definition von Linien oder UmlaufgruppenX
Gleisabschnitte für bestimmte Zuggattungen reservierbarX
Linienfahrten mit Halt nur an bestimmten BahnhöfenX
Nutzungsoptimierung nach Vorzugsgleisen und nutzbaren GleislängenX
Option zum Durchfahren von BahnhöfenX
Sucht selbsttätig nach erlaubten freien GleisenX
Weichensperren ermöglichen befahren ohne umschaltenX
Züge ohne Aufenthalt immer bis zum Signal vorfahrenX
Zug wartet selbsttätig auf erlaubtes GleisX


Signalsteuerung:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Erkennen und Stellen von Rangiersignalen und -stellungenX
Frei definierbare Signalsymbole mit vielen vordefinierten PictogrammenXX
Im- und Exportfunktionen für SignaltypenX
Selbsttätige 1:n und n:1 Zuordnung (vorbildgerechter Spurplan)X
Selbsttätige Blocksteuerung ohne Konfiguration von BlockstellenX
Selbsttätige Signalstellungen mit GrundstellungenXX
Signale können gesperrt werdenX
Signalsteuerung mit selbsttätiger Verriegelung von SignalenX
Stellen von Signalen in Abhängigkeit der Weichenstellungen erfolgt selbsttätigX
Universelle Ansteuerung aller LichtsignalbausteineXX
Universelle Geschwindigkeitsvorgaben für jedes SignalbildX
Unterschiedliches Stellverhalten bei Licht- und Formsignalen einstellbarX
Vollautomatische Sicherung und Ablauf aller Ein- und AusfahrtenX
Vorsignale im Fahrweg werden mitgestelltX


Rangieren:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Automatisches Abkuppeln und logisches Trennen von Zug und LokX
Automatisiertes Kopfmachen allein mit Rangiergattung, Zuglenkung und -steuerungX
Befahren bereits belegter GleisabschnitteX
Rangierfahrstraßen für einzelne Loks oder als Rangierfahrt markierte ZügeX
Rangierfahrstraßen stellen nur Rangiersignale oder -stellungenX
Rangierfahrten mit dem Zugrecorder aufzeichnen und wiedergebenX
Rangiergattung und Lokführer der Lokverwaltung bestimmen FahrverhaltenX
Wagen an- und abkuppeln für T4T Decoder mit TCCSX
Zentimetergenaues heranfahren von Loks an WageneinheitenX


Schattenbahnhof:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Abstellgleise VollfahrenX
Angabe eines Herkunftsbahnhofes für BahnhofsansagenX
Arbeitet auch mit HandreglerbetriebX
Ausfahrten können nach Zuggattungen erfolgenX
Ausfahrten manuell nach Mausklick auf ZugX
Ausfahrten mit dem ältesten Zug nach AnkunftX
Ausfahrten per Zufall nach Ankunft eines ZugesX
Aussetzen von gestörten Zügen die während der Fahrt markiert wurdenX
Beliebig viele Schattenbahnhöfe pro GleisbildX
Benötigt keine Erstellung von FahrstraßenX
Durchfahrt von Zügen für andere SchattenbahnhöfeX
Durchfahrt von zu langen ZügenX
Durchfahrtgleis(e) frei einstellbarX
Ein- und Ausfahrt parallelX
Ein- und Ausschalten der SteuerungX
Einfahrt in nach Zuggattung reserviertes GleisX
Mehrere Züge können in einem Abstellgleis stehenX
Optional Einfahrt in festes 'Heimatgleis' möglichX
Optionales Ausschalten unbenutzter Abstellgleise (stromlos) per ZusatzrelaisX
Selbsttätige Abschaltung und Speicherung von Lokfunktionen während AbstellzeitX
Temporäres zwischenparken fremder Züge verhindert vorzeitige RückfahrtenX
Umlaufgruppen (Ein Zug einer Zuggattung löst Ausfahrt der gleichen Gattung aus)X
Unbegrenzte Gleise pro SchattenbahnhofX
Verschachtelung von Gleisharfen möglich (verhindert mehrmaliges Abstellen)X
Verschiedene Einfahrtoptionen wählbarX
Zug findet optimales (kürzestes freie) AbstellgleisX
Zugausfahrten rückwärts einstellbar pro AbstellgleisX
Zusammenarbeit mit Zugsteuerung, Zuglenkung und FahrplanX


Fahrstraßen:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Keine Datensätze gefunden

Fahrpult:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
'Lokübernahme' wenn vom Digitalsystem vorgesehenX
Alle Lokdecoder mit beliebigen Eigenschaften verwendbarX
Arbeitet mit jeder PC-Video oder TV Karte, auch USBX
Aufzeichnen und Wiedergeben von VideosequenzenX
Auswahl von Lokdecodern aus Lok-DatenbankX
Bedienung über Maus, RollbalkenXX
Bedienung mit JoystickX
Bedienung mit TastaturX
Beliebig viele Fahrpulte simultan aufrufbarX
Beschleunigen und AbbremsenX
Decoderfunktion als Taster oder Dauerfunktion wählbarX
Decoderfunktion bei jedem Umschalten wirksamX
Einstellen der mittleren und Höchstgeschwindigkeit der LokomotivenX
Erfassung aller Lokdaten mit FotosX
Fahren und Anzeigen in 'km/h'X
Freie Belegung der Joysticktasten mit LokfunktionenX
Freigabe der Lok beim Beenden (Märklin)X
Funktionen (F1-F8)X
Funktionen (F9-F16)X
Mehrfachtraktionen im Digitalsystem
Mindestanfahrstufe pro Lok einstellenX
Simultane Auswertung von Änderungen am Handfahrpult (nicht alle Digitalsysteme)X
Symbolanzeigen für LokfunktionenX
Textanzeige der LokfunktionenX
Verschiedene Lokdecoder FamilienX
Verwendung von FunktionsmodellenX


Lokdecoder programmieren:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Anzeige des HerstellersX
Erstellen von GeschwindigkeitskennlinienX
Lesen und schreiben beliebiger CV'sX
Lesen und schreiben der gängigen CV's für den BetriebX
Optional Umschaltung des Programmiergleises per ZusatzrelaisX
Programmieren auf dem Hauptgleis (PoM)X
Programmierte CV werden zur Wiederfunktion gespeichertX
Programmierung von Selectrix DecodernX
Speichern und kopieren von KennlinienX


Wendezüge:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Automatischer Fahrtrichtungswechsel nach halber WartezeitX
Einfach zu konfigurierende Wendezugsteuerung pro ZuggattungX
Einstellbare WartezeitX
Nur Angabe der Wendepunkte nötigX
Wendezugsteuerung pro Bahnhof, Zuggattung und RichtungX


Zugidentifikation:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Helmo (LDT) Zugidentifikationssystem (Inter-1, Inter-10)X
Optional Zugerkennung über ZugidentifikationssystemeX
Standardmäßige Zugverfolgung mittels Standard RückmelderX
Zugidentifikation mit TD-88X
Zugidentifikation nur mit HSI-88 und TD-88 für Systeme ohne S88 BusX
Zugidentifikation RailCom it RC-LinkX


Fahrplan:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Alternative Wegewahl (Zuglenkung)X
Beliebig viele Fahrpläne simultanX
Gleisgruppen für Ziel möglichX
Keine detaillierten Wegangaben oder Fahrstraßen nötigX
Manueller Zugbetrieb parallelX
Nur Angabe des Startbahnhofes und der UhrzeitX
Nutzung des kürzesten BahnsteigesX
Steuerung durch Zentraluhr mit einstellbarem ZeittaktX
Verspätete Abfahrt, wenn Fahrweg gesperrtX
Vollständig in Zugsteuerung und -lenkung integriertX
Wiederholende TaktfahrpläneX


Zugrecorder:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Übersteuert vorhandene Regeln der ZuglenkungX
Freie Erstellung von Lernfahrten mit Lokomotiven und ZügenX
Kann beliebig komplex seinX
Keine Programmierung von Fahrstraßen oder Abschnitten erforderlichX
Merkt sich alle befahrenen Gleisabschnitte, Pausen und RichtungswechselX
Wiedergabe durch Mausklick auf Name oder andere EreignisseX
Wiedergabe ordnet sich in normalen Zugbetrieb einX


Drehscheiben:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Beliebig viele Drehscheiben pro AnlageX
Bewegungen nur durch intelligente Kommandos "Auffahren" oder "Runterfahren"X
Erfordert keine Umbauten der DrehscheibeX
Handsteuerpult für manuelle Bedienung zuschaltbarX
Intelligente Bewegungen auf dem kürzesten WegX
Loks können automatisch bewegt werdenX
Nahtlose Integration in Railware GleisbildX
Optional selbsttätiges Abstellen von Loks mit Schornstein vorausX
Platzsparende Anordnung der SymboleX
Programmierfunktionen für TT-DEC von LDTX
Selbsttätiges berechnen der Drehrichtung beim AbstellenX
Unterstützung der gängigen SteuerbeisteineX


Sounds und Effekte:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
3DSound Effekte mit bis zu 4 LautsprechernX
Ankunft, Abfahrt und Durchfahrt von ZügenX
Ansage des GleisesX
Ansage des HerkunftsbahnhofesX
Auslösung durch Kontakte, Maus oder BahnhofX
Auslösung virtuell nach cm hinter KontaktX
Beliebig viele SounddateienX
Bewegte, mit einem fahrenden Zug synchrone SoundeffekteX
Herkömmliche Bahnhofsansagen mit Sounddateien möglichX
Selbsttätige Bahnhofsansagen mit synthetischer StimmeX
Vordefinierte, geschwindigkeitssynchrone LoksoundsX
Zuordnung an bestimmte LautsprecherX


[email protected]:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Nutzung auch als Ausleuchtung von externen StelltischenX
Schalten von Lichtpunkten durch Ereignisse auf der ModellbahnX
Schalten von Schaltgruppen durch Ereignisse auf der ModellbahnX
Selbsttätige Funktionsauslösung bei Umschaltung von Tag- NachtbetriebX
Synchronisation mit Zeitsteuerung des LichtsX


Minicar:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Bahnübergänge mehrgleisig und -spurig mit Verbindung zwischen Straßen und GeisenX
Kopplung oder AddOn für Minicar Autosteuerung möglichX


Hilfsautomatiken:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Beliebige Bedingungen, auch zug- oder gattungsbezogenX
Ereignisse (Eingaben, Zeitgeber, Rückmelder oder Züge) steuern beliebige AufgabenX
Ereignisse können einstellbare Geräusch-Dateien aktivierenX
Gruppenauslösung von Signalen und Weichen über Benutzereingaben oder GleisbesetztmelderX
Kopplung von Gleissymbolen (z.B. Weichen) zu FunktionsgruppenX
Stellen von Decoder- und LokadressenX
Verschiedene Automatikprogramme pro GleisbildX
Visuelle Konfiguration, keine ProgrammierungX
Weichen, DKW, Signale und Zuganzeiger sperren/freigebenX


Kransteuerung:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Bedienung optional mit JoystickXX
Für Märklin GoliathXX
Für Roco Portal- und EisenbahnkranXX
Geschwindigkeitsabhängige MotorgeräuscheXX
Individuelle Anpassungen möglichXX
Optionale Synchronisation durch ZusatzkontakteX
Recorder zur Speicherung und Wiedergabe von BewegungenXX
Steuerung aller Funktionen über Tastatur oder MausXX
Verschiedene andere ContainerkraneXX
Verschiedene BetriebsanzeigenXX


Video Fahrpult:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Arbeitet mit jeder PC-Video oder TV Karte, auch USBX
Aufzeichnen und Wiedergeben von VideosequenzenX
Beschleunigen und AbbremsenX
Verschiedene Lokdecoder FamilienX


Videoüberwachung:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Kamerasymbol mit Umschaltung der KamerasX
Optionale Umschaltung der Anzeige- MonitoreX
Selbsttätige Verfolgung von Zügen mit mehreren KamerasX
Unterstützt: Digitalumschaltung, Video- Switches, Windows-FensterX
USB- KamerasX


Power Management:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Anpassung vorhandener Booster durch Zusatzmodule möglichX
Automatische Wiederanfahrt nach Beseitigung des KurzschlussesX
Überwachung aller Boosterausgänge mit AnzeigeX
Überwachung des PCs mit Fahrstromabschaltung bei Ausfall (Watchdog)X
Einteilung des Gleisbildes in Versorgungsbereiche per eindeutigem NamenX
Selektive Abschaltung und Zuschaltung gestörter und arbeitender BoosterX
Unterstützung externer Management-Systeme mit Digitalsteuerung (DCC,Motorola,Selectrix)X
Zughalt bei Kurzschluss nur in betroffenen BereichenX


Netzwerkfunktionen:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Alternativ SQL Datenbanksystem
Automatische Umschaltung auf Backup System
Übergabe von Zügen zwischen DigitalsystemenX
Beliebig viele PC verwenden Digitalsystem(e) am ServerX
Benutzer- und PC- übergreifende ZugfahrtenX
Dezentrales DatenbanksystemX
Fahrplanbetrieb zwischen BenutzernX
Freier Transport von Digitaladressen im NetzwerkX
Freier Transport von Rückmeldern im NetzwerkX
Internes Kommunikationssystem RailChatX
Jeder PC kann auch eigenes Digitalsystem habenX
Kopplung an zentralen Soundeffektrechner "RAILsound Engine"
Kopplung mit [email protected] ModellbeleuchtungX
StartCenter und SpyAgent überwachen, starten und stoppen alle PCs und USV im Netzwerk
Vernetzung vieler PC (Benutzer) untereinanderX
Zeittaktsynchronisation durch Zentraluhr und NormaluhrenX
Zentrales Logbuch aller PCs durch CentralLog
Zentrales Zuginformationssystem für Besucher
Zugfahrten und Anzeigen zwischen Benutzern und PCX


Interface/Digitalsysteme:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Anzeige RAILstack Belegung und StatistikenX
Arbeitet auch ohne angeschlossenes DigitalsystemXX
Arnold (über Märklin oder Lenz Interface)XX
Auch wirklich kompatible SystemeXX
Übersicht aller Lokbefehle (Logbuch)X
DigiTrainX
Digitrax LocoNet (und 100% kompatible)X
DiMax? von MassothX
Dual RAILstack für maximalen DurchsatzX
EasyDCCX
ECoS von ESUX
Erweiterte Fehlererkennung der seriellen Schnittstelle per Software WatchdogX
Fast-IP für bis zu 16 Digitalsysteme im NetzwerkX
Flackernde (defekte) Rückmelder selbsttätig erkennenX
Fleischmann FMZX
Fleischmann TwinCenterXX
HSI-88 von LDTX
Intelligente Hardware Watchdog UnterstütungX
Intelligente Steuerung und Abfrage von BesetztmeldernX
Keine Beschränkung in der Anzahl der RückmelderX
Lenz Versionen 2 und 3 (auch wirklich kompatible)X
LocoBuffer? II InterfaceX
LocoNet Rückmelder mit eigenem Hardware InterfaceX
Logbuchanzeige der Loks mit km/h und BremswegX
Märklin Central Station IX
Märklin Central Station II
Märklin digital oder kompatibelXX
Müt DigirailXX
Mehrere Digitalsysteme gleichzeitig (sinnvolle Funktionskopplung)X
Notbremse stoppt und startet den FahrbetriebX
Notbremse stoppt/startet DigitalsystemXX
Optische Anzeige der letzten Steuerbefehle (Logbuch)XX
RAILstack verwaltet DigitalsystemeX
RamtraxxX
Rautenhaus Interface SLX852X
Rautenhaus SelectrixXX
Rückmeldemonitor mit grafischer ÜbersichtXX
SelectrixXX
Sofortabschaltung für WD-DEC Watchdog BausteinX
SRCP Protokoll
Uhlenbrock Intellibox IXX
Unbenutzte Loks aus Zentralenstack entfernen (nur Lenz etc.)X
Universeller Treiber für 8255 KartenX
USB HSI-88 von LDTX
USB InterfaceXX
WangrowX
ZTCX


Sonstiges:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
Archive zur Speicherung aller DatenXX
Ausführliche kontextsensitive Online HilfeXX
Automatisierte Datensicherung durch ArchiveX
Benutzerfreundliche Installation von CD-ROMX
Filterfunktionen für Import von Gleisbilder, Loks und Zügen
Freigegeben für Windows XP, Vista und Windows 7XX
Gedrucktes Start- Handbuch (300 Seiten) mit Bedienung und BeispielenX
Interaktive Präsentation erklärt wichtige FunktionenX
Intuitive Mausbedienung mit EigenschaftsmenüsXX
Laufend gepflegte Internet Online Dokumentation mit SchnellsucheX
Programmierinterface (API) für eigene ErweiterungenX
Programmierschnittstelle für selbstgebaute Digitalsystemhardware (API)
Tausende Handbuchseiten onlineX
Unbegrenzter Test- und Demobetrieb aller Funktionen (bis jeweils 10 Minuten)X
Update Abonnement mit wöchentlichen UpdatesX


Hilfe & Support:
TextInvert SortSwitchProfessional 7
"Long Term Edition" (LTE) Vertrieb, Updates und Support bis 2017X
90 Tage kostenloser Konfigurationssupport ab Kaufdatum über Ticket SystemX
Kostenloser Updateservice für Bugfixes über InternetX
Regelmäßige Upgrades lieferbarX
Remote 'Hands On'. Kostenpflichtig. Rückvergütung bei Software SystemfehlerX
Unbegrenzter Support für Softwarefehler
Vor Ort Hilfe und Support bis zu 3 Tage (bei Railware Software Systemfehler kostenlos, sonst Tagessätze)X



Zu dieser Seite haben beigesteuert: Dieter Hinz7983 Punkte  und admin .
Page last modified on Sonntag 16 Juli, 2017 22:30CEST by Dieter Hinz7983 Punkte .
Der Inhalt dieser Seite unterliegt folgenden Lizenzbestimmungen: Copyright.

Suche

in: