Drucken

Grundlagen: Handbuch / Internet / System / Hilfe Märklin

Dann noch eines: die RAILWARE- Handbücher sind als reines Programm- Nachschlagewerk, als eine Art Lexikon konzipiert. Es ist keine Anleitung: „Wie baue ich eine mit RAILWARE gesteuerte Anlage auf?“. Sehr viele wichtige Informationen sind auch im Internet abrufbar. Also auch hier ist das Internet als wertvolles Hilfsmittel unverzichtbar. Mit der Version 5.x und 6.x wurde das alles noch weiter verbessert. Mit der aktuellen Version 7.33 ist an dieser Stelle nochmals deutlich „aufgerüstet“ worden. Hinzu kommt eine Vielzahl von Berichten und Aufsätzen zu verschiedenen Themen auf der ''Railware' 'Homepage. Schauen Sie also bitte genau nach; sicher finden Sie die Erklärung Ihrer Probleme.

Da ein Programm ständig weiterentwickelt wird, veralten die Handbücher naturgemäß mit jedem Monat in dem sie älter werden. Es ist daher nahezu unerlässlich immer mal wieder auf der Homepage von RAILWARE www.railware.de/doku/Startseite nachzuschauen, um aktuelle, und damit zeitnahe Informationen zu bekommen.

Hier noch eine persönlich Anmerkung von mir für Ihr Verständnis: Firmen, die im Modellbahnbereich Steuerungssoftware anbieten, tun dies häufig „neben dem eigentlichen Beruf“. Dies ist im Hause RAILWARE etwas anders, da die Familie Hinz sich fast permanent um die Software kümmert. Die relativ geringe Personenzah, und das sehr komplexe Programm zwingen natürlich zu rationellem Umgang mit der zur Verfügung stehenden viel zu knappen Zeit. Deshalb an dieser Stelle mein Appell an Sie: überfordern Sie die Hotline nicht. Nutzen Sie diese nur, wenn Ihre Frage nicht schon im Handbuch oder im Internet beantwortet wird. Relativ kurze und klare Fragen lassen sich leicht beantworten. „Nebulöse Kurzromane“ deren Sinn oft nicht zu verstehen ist - bleiben aus Zeitmangel unbeantwortet. Versuchen Sie es einfach mit kurzer, klarer Fragestellung nochmals – oder suchen/stellen Sie Ihr Problem einfach im RAILservizz Ticketsystem. Im Normalfall wird Ihnen schnell geholfen.

Überhaupt sind im Internet zum Bau einer digital gesteuerten Modellbahnanlage wertvolle Tipps, unter - „Tipps und Infos“ zu finden:

  • Wendezüge
  • Lichtsignale / Signaldarstellung
  • Intellibox Betrieb
  • Motorola
  • Zugsteuerung
  • Zuglenkung
  • Blockstrecken
  • Signalsteuerung
  • Schattenbahnhöfe
  • Das S88 Bus System
  • Externe Stelltische
  • Rückmeldungen mit PC-Karten
  • Arten des Zugbetriebes
  • Hinweise zum HSI-88
  • Zugidentifikation mit Helmo
  • DKWs und mehr
  • Sicherheit durch Watchdog
  • Digitalsystem langsam
  • Digitaltaugliche Gleise
  • Und viele weitere Themen

Und, vergessen Sie bitte das Kontextmenu (rechte Maustaste) nicht. An den meisten Stellen finden Sie in Railware die Erklärungen, genau für den Punkt den Sie gerade bearbeiten möchten.

Ein Grundsatz des Anlagenbaus muss unbedingt beachtet werden. Der PC ist auf permanente Hilfe angewiesen. Er sieht nichts – er hört nichts – er kann nicht fragen! Er braucht immer und jederzeit Meldungen und Mitteilungen von der Anlage über das Geschehen das dort gerade stattfindet. Dazu gilt: möglichst vollständige Überwachung aller Gleise. Deshalb müssen die Rückmelder und die Kabel sehr sorgfältig und sicher verlegt / verlötet werden. Der PC muss sich hundert prozentig darauf verlassen können, dass er immer korrekt informiert wird.

Natürlich möchte ich auch nicht versäumen, Sie an dieser Stelle auf wichtige, weiterführende Literatur aus dem Hause Märklin aufmerksam zu machen:

  • Märklin Magazin 2 / 2001 S 84 ff „Märklin digital mit RAILWARE“
  • Märklin Buch Nr. 0308 „Einstieg in Märklin Digital“
  • Märklin Broschüre „C-Gleis Spezial“
  • Sowie die ausführlichen Gebrauchsanleitungen der einzelnen Digital-Bausteine?

Zu dieser Seite haben beigesteuert: Dieter Hinz7983 Punkte  , Peter Plappert1582 Punkte  und Andrea Hinz14848 Punkte  .
Page last modified on Montag 13 August, 2018 11:09CEST by Dieter Hinz7983 Punkte .
Der Inhalt dieser Seite unterliegt folgenden Lizenzbestimmungen: Copyright.

Suche

in: